fitness.jpg

ABTEILUNG: FITNESS

*Newsletter



Alle Interessenten sind eingeladen, die jeweiligen Sportangebote unverbindlich zu testen. Die ersten beiden „Schnupperstunden“ sind unverbindlich und kostenlos! Ihr benötigt für die Teilnahme an den Kursen lediglich ein Handtuch, Sportbekleidung und gute Laune!

Das Trainerteam der Fitnessabteilung freut sich schon auf euch!

Alle Übungseinheiten finden in der Turnhalle in der Huizener Straße 22 statt. Die Halle befindet sich direkt gegenüber des Restaurantes Niddafeld (am Sportplatz). Der Eingang zur Halle befindet sich auf der Rückseite (über den Fußweg in Richtung Georg Büchner Gymnasium erreichbar)

Unser Fitness-*Trainerteam

Outdoor-Angebote

Unser Lauf-Treff / Nordic-/ Walking-Treff *Trainerteam

Ausdauersport an der frische Luft in freier Natur. Stärkt das Herz-Kreislauf- und Immunsystem, hilft Stress abzubauen. Da wir immer ideales Laufwetter haben, bitte dem Wetter angepasste Kleidung mitbringen. Wir starten an unserer Vereinsturnhalle in der Huizener Str. 22-24.

Hinweis: Für den Bereich des Landessportbundes Hessen ist ab dem 01.01.1999 ein neuer Sportversicherungsvertrag mit veränderten Leistungen in Kraft getreten. Der persönliche Versicherungsschutz für Nicht-Vereinsmitglieder, unter anderem in den Lauf- und Walkingtreffs sowie bei Laufveranstaltungen, ist wesentlich eingeschränkt worden bzw. ganz weggefallen.

Unser Lauf- und Walkingtreff TV BAD Vilbel 1881 e.V. ist vom Deutschen Leichtathletikverband mit dem Zertifikat 'Gut' bewertet worden. Die Zertifizierung ist bis 31.12.2019 gültig. Dies bestätigt unsere qualifizierte Arbeit, besonders im Bereich Ausdauersport und Gesundheit.


Pressebericht, Quelle Bad Vilbeler Neue Presse vom 31.03.2011

Quelle: Bad Vilbeler Neue Presse vom 31.03.2011

Manche wollen hoch hinaus

Bei der Sportschau des TV Bad Vilbel präsentieren sich mehrere Abteilungen des Vereins

Bewegung war Trumpf bei der dritten Sportschau der Abteilung Fitness des TV Bad Vilbel (TV). Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus den Abteilungen Kinder- und Leistungsturnen, Leichtathletik und Tischtennis zeigten in der städtischen Sporthalle ihr Können.

Bad Vilbel, dabei war das Team der neu gegründeten Parkour-Abteilung. Der erste Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene fand fünf Tage zuvor statt. Die Teilnehmer zeigten mit ihrem Trainer Felix Brähler Auszüge der neuen Trendsportart.

Im Gespräch mit Moderator Wolfgang Liebold informierte Parkour-Abteilungsleiter Felix Brähler: «Entwickelt wurde die Sportart Parkour, die Kunst der effizienten Fortbewegung, in den 90iger Jahren. Ziel ist eine schrittweise Entwicklung des Körpergefühls, spektakuläre Sprünge sind zweitrangig. Hindernisse aller Art sollen möglichst schnell und effizient überwunden werden. Die erlernten klassischen Standardbewegungen werden von den Trainierenden, die mindestens zehn Jahre alt sein sollen, entsprechend ihrer Fähigkeiten weiterentwickelt.» Bei der temporeichen Überwindung der Hindernisse zeigte das Parkour-Quartett Bewegungen wie Katzensprung, Sprünge aus dem Stand und Salti.

Weitere Punkte im Programm waren Sprünge auf dem Mini-Trampolin von acht bis elf Jahre alten Mädchen der Leistungsgruppe I. Sie wie alle anderen Leistungsturner werden von Adda und Gerhard Finger trainiert. Christina Vogt-Sasse, Chiara Schwarz und Selina Asquino aus der Leistungsgruppe II zeigten akrobatische Sprünge neben Grundelementen des Bodenturnens und Auszüge aus ihren Pflichtübungen zur Musik von «Der Entertainer». Die Jüngsten im TV, die vier bis sechs Jahre jungen «Tiger» der Kinderturnabteilung führten einen Tanz vor.

Danach gehörte die Bühne Teenagern der weiblichen Jugend III. Zu «Music was my first love» zeigten sie eine Choreographie mit gymnastischen, tänzerischen und akrobatischen Elementen. Sieben- bis elfjährige Leichtathleten punkteten bei den Zuschauern mit einem kombinierten Hürden-Staffellauf, Stabhoch- und Standweitsprüngen. Gefallen fanden alle daran, nach kurzen oder langen Sprunganläufen für einige Sekunden in der Luft zu schweben. Die Stabhochspringer übten mit Trainer Holger Rühl Anlauf und Einstich-Absprünge am 4,50 Meter hohen Stab. Danach richteten sich aller Augen auf die Spieler der schnellsten Ballsportart, also Tischtennis. Weiße und gelbe Tischtennisbälle sausten im hohen Tempo über zwei Platten an denen vier Schüler der A-Gruppe ihr Können demonstrierten.

Das aus zehn Spielern bestehende Team der Zwölf- bis 15-Jährigen sicherte sich in seiner ersten Kreisliga-Saison auf Anhieb den dritten Platz. Die Herren-Abteilung stieg in die erste Kreisklasse auf. Präsentationen der Handball-Minis und D-Jugendlichen rundeten die Sportschau ab. fau

2011/06/21 20:15 · admin
fitness/start.txt · Zuletzt geändert: 2019/01/15 10:01 von michelle.nickels
Recent changes RSS feed Debian Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki