Maarten Strohkark siegt beim 7. Preungesheimer Dorflauf am 21.07.2014

Die Vilbeler Leichtathleten und ihre Eltern nahmen am verregneten Sonntagmorgen am 7. Preungesheimer Dorflauf über eine Strecke von 2,5 km für Kinder und 5,3 km für Erwachsene(Läufer und Walker) teil.

Auch einige Lauftreffteilnehmerinnen hatten sich für eine Teilnahme an diesem Volkslauf entschlossen. Der TV Bad Vilbel war mit 7 Kindern und 10 Erwachsenen und einem großen Fanclub am Start. Bei den Kindern kam Maarten Strohkark(M13), nach einem überragenden Lauf in der Zeit von 9:20,1 min über 2,5 km als Erster ins Ziel und wurde von allen Zuschauern lautstark begrüßt. Mit einer solchen schnellen Runde hatten die Organisatoren nicht gerechnet, die Medaillen für alle teilnehmenden Kinder waren noch gar nicht im Zielbereich angekommen, als Maarten bereits die Ziellinie überquert hatte.

Die Mütter unserer Athletinnen und Athleten waren besonders erfolgreich. In der Alterklasse W40-49 waren 6 Läuferinnen und 1 Walkerin aus unserem Verein am Start, das Siegerpodest war bei der anschließenden Ehrung ganz in Vilbeler Hand. Es siegte Jeanette Rennekampff-Arnold, gefolgt von Birgit Heß und Wiebke Reimer.

Herzlichen Glückwunsch an die sehr erfolgreichen und sportlichen Mütter unserer Athletinnen und Athleten.

Auch das Trainerteam der Leichtathletikabteilung war am Sonntag erstmalig vertreten. Unser Leichtathletiktrainer Kevin Reuß konnte in seiner Altersklasse den 3. Platz belegen und Meike Ruppert(Kinderleichtathletik) war sehr stolz, die recht anspruchsvolle Strecke mit teilweise langen und stetigen Steigungen erfolgreich bewältigt zu haben. Hier war Ankommen das Ziel und die Kinder und Erwachsenen feuerten Meike beim Zieleinlauf kräftig an.

Wir hatten viel Spaß an diesem verregneten Sonntag und werden im nächsten Jahr unsere Platzierungen beim 8. Preungesheimer Dorflauf verteidigen.

block_leichtathletik/201420140923.txt · Zuletzt geändert: 2015/12/22 15:32 von kevin.reuss
Recent changes RSS feed Debian Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki